Zoologisches Museum Kiel

Herzlich willkommen im Zoologischen Museum Kiel!
Wir laden Sie ein zu einer Entdeckungsreise durch unsere Ausstellungen, die in einem ganz besonderen Museumsbau präsentiert werden. Das Gebäude wurde von dem bedeutenden Architekten Martin Gropius errichtet. Durch Licht, Glas und Stahl werden einzigartige Raumwirkungen erzielt.

Tauchen Sie ab in die Welt der Tiefsee, erleben Sie die Vielfalt der Wale Schleswig-Holsteins, entdecken Sie 250 Jahre alte Käfer-Schönheiten oder lernen Sie die Vielfalt der Ostseefauna kennen!

Einzigartige Originalpräparate aus 3 Jahrhunderten machen den Museumsbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis. Besondere Exponate: ein 3 Meter großer Riesentintenfisch, 250 Jahre alte Käfer, das Skelett eines 10 Monate alten Blauwaljungen oder ein Thunfischschädel aus der Ostsee.

Das Zoologische Museum ist nicht barrierefrei.

PROGRAMM
Samstag, 16.10. 17:00 – 22:00 Uhr
Sonntag, 17.10. 12:00 – 17:00 Uhr
Ticket buchen
ADRESSE

Hegewischstraße 3, 24105 Kiel

BUSHALTESTELLE

Schlossgarten oder Hospitalstraße

Karte öffnen

Programm

Samstag 16.10.2021 17.00-22.00 Uhr

Von der Tiefsee bis in die Stratosphäre – Die einzigartige Vielfalt der Gliederfüßer Wir laden Sie herzlich ein, einen Abend lang die Vielfalt der Arthropoden und ihre faszinierenden Anpassungen kennenzulernen und zu erleben.

Im Zoologischen Museum können Sie den größten und farbigsten Käfern begegnen, urzeitliche Krebstiere lebend beobachten, farbenreiche Flügel von Schmetterlingen unter dem Mikroskop untersuchen oder in Moospolstern die Nachfahren von Arthropoden entdecken, die vor über 500 Millionen Jahren gelebt haben. In einem Konzert von Arthropodenstimmen können Sie „singende“ Spinnen erleben oder an der Bastelstation ihr eigenes Gliedertier konstruieren. Außerdem erhalten Sie Einblick in die kulinarischen Werte von Arthropoden mit garantiert schmackhaften Rezepten.

Folgende Programmpunkte werden fortlaufend angeboten:

Im Hörsaal:

  • Das Arthropodenkonzert – mit Erläuterungen

Im Zoologicum:
1. Mikroskopie:

  • Chitinstrukturen unter die Lupe genommen – Das Geheimnis der Schmetterlingsfarben
  • Weltmeister im Austrocknen: Urarthropoden im Moospolster – Nachfahren einer 560 Millionen Jahre alten Verwandtschaft
  • Urzeitkrebse aus extrem salzigen Gewässern: Überlebensnische einer sehr alten Verwandtschaft

2. Arthropoden als Nahrungsmittel:

  • garantiert schmackhaft mit neuesten Rezepten

In der Expeditionsausstellung:

  • Mal- und Bastelstation für Erwachsene
     

Bei sehr starkem Besucherandrang kann es zu vorübergehendem Einlassstopp kommen. 

 

Sonntag 17.10.2021 12.00-17.00 Uhr

Am Sonntag des Museumswochenendes dürfen große und kleine Besucher*innen auf Entdeckungsreise durch die Welt der Gliedertiere gehen. Lebende urzeitliche Krebstiere, winzige Plankton-Arthropoden, farbenreiche Flügel von Schmetterlingen und die faszinierende Fußsohle eines Blattkäfers können mit dem Mikroskop erforscht werden. In Moospolstern lassen sich urzeitliche Bärtierchen entdecken! Außerdem gibt es Arthropoden-Musik, Unterwasser-Pistolenschüsse und die Möglichkeit, Arthropoden selbst zu basteln. Auch die kulinarische Seite der Arthropoden kommt nicht zu kurz!

Folgende Programmpunkte werden fortlaufend angeboten:

Im Hörsaal:

  • Musik der Gliederfüßer – mit Pistolenschüssen

Im Zoologicum:
1. Mikroskopie:

  • Farben-Strukturen und Sinnesorgane – Anpassungen unter die Lupe genommen. Wie entstehen die Farben der Schmetterlinge?
  • Weltmeister im Austrocknen und älter als die Dinosaurier: Moosbären – die ältesten lebenden Verwandten der Arthropoden
  • Urzeitkrebse lebend beobachten

2. Arthropoden schmecken gut!

  • Auch Insekten! Probierpäckchen mit garantiert schmackhaften Rezepten

Im Expeditionsraum:

  • Bastelt euch eure eigenen Arthropoden.
  • Malen erlaubt – malt selbst die wunderbare Vielfalt der Arthropoden in allen Farben.

 

Bei sehr starkem Besucherandrang kann es zu vorübergehendem Einlassstopp kommen. 

Impressionen