Alte Mu Impuls-Werk e.V.

Das ALTE MU Impuls-Werk e.V. ist ein cross-innovatives Kreativzentrum, ein Leuchtturmprojekt in Schleswig-Holstein und ein Prototyp für eine nachhaltige Zukunft.

Durch die Durchmischung aus Non-Profit-Organisationen, Start-Ups, Vereinen, interkulturellen Projekten und Künstler*innen existieren in der ALTEN MU vielfältige Formen des nebeneinander und miteinander Arbeitens, Lebens, Wirkens und Gestaltens. Synergien zu schaffen, voneinander zu lernen, Wissen und Skills weiterzugeben und zum Wohle der Gesamtheit zu handeln steht dabei im Fokus. Deswegen werden auch alle Entscheidungen im seit der Gründung bestehenden basisdemokratischen Plenum gemeinsam getroffen.

Die gelebte Vielfalt auf dem Gelände der ALTEN MU macht sie zu einem Ort voller Ideen, der sich stetig verändert, weiterentwickelt und auf eine nachhaltigere Gesellschaft hinarbeitet.

Die ALTE MU ist im Untergeschoss barrierefrei.

PROGRAMM
Samstag, 16.10. 17:00 – 22:00 Uhr
Sonntag, 17.10. 12:00 – 17:00 Uhr
Ticket buchen
ADRESSE

Lorentzendamm 6-8, 24103 Kiel

BUSHALTESTELLE

Lorentzendamm, Schlossgarten oder Hospitalstraße

Karte öffnen

Programm

Samstag, 17-22 Uhr, und Sonntag, 12-17 Uhr (durchgehend):

 

Ausstellung „Afghan*innen erzählen“ von kulturgrenzenlos e.V. (www.kulturgrenzenlos.de/afghaninnen-erzaehlen)
Mit eigenen Texten teilen Menschen aus Afghanistan persönliche Erinnerungen und Geschichten von ihrem Leben in Afghanistan und ihrer Ankunft in Deutschland. Die Ausstellung bietet einen Einblick in andere Lebenswelten und eröffnet neue Perspektiven.

Ausstellung „Monochrom“: analog-Fotoausstellung des atelier umraum e.V. (Laufzeit: 9. – 23. Oktober)
Die Fotografie-Ausstellung „Monochrom“, die vom Atelier Umraum präsentiert wird, bringt Künstler*innen aus ganz Deutschland und Kiel zusammen. Alle Positionen – wie der Name bereits vermuten lässt – vereint die Leidenschaft zur Monochromie, ob nun bei der analogen Fotografie, bei der von der Negativentwicklung bis zum Positivabzug alles in Handarbeit angefertigt wird, oder bei der digitalen Herangehensweise.

Permakulturzentrum Kiel e.V.
Rund um das kreative Dorf ALTE MU bespielt eine Gruppe permakulturbegeisterter Menschen die grünen Flächen und den versiegelten Innenhof. Neben Hoch- und Hügelbeeten, auf denen Gemüse aus samenfestem Saatgut wächst, gibt es einen Lehmbackofen für frisches Brot und selbstgebackene Pizza, einen jungen Waldgarten, viele Kräuterbeete und Wildblumenecken für Insekten. Regelmäßig finden offene Gartentreffen statt, bei denen unter Anleitung mitgegärtnert werden kann.

Viele weitere Projekte werden ihre Türen geöffnet haben und Konzerte, Mitmachaktionen, Führungen und vieles mehr anbieten.

 

Samstag, 17 Uhr:

Das Permakulturzentrum bietet Führungen durch den Permakulturgarten der ALTEN MU. Wir zeigen praktische Beispiele für angewandte Permakultur mitten in der Landeshauptstadt.

 

Samstag, 20-24 Uhr:

Femme, unpreetzise Klang-Labor, OSC + Michael Hochmuth im FahrradKinoKombinat

Femme zelebriert ein nonbinary anarchy Noisepunk liveset. Dazu erwarten euch Musique Concrete und Ambient, live improvisiert von OSC am modularen Synthesizer und Michael Hochmuth an der Bassklarinette. Das unpreetzise Klang-Labor entführt in improvisierte Klangwelten zwischen Elektro-Akustik, Musique Concrete, und Ambient-Industrial. Abgerundet wird der Abend durch Arbeiten von Nevig Reve und einer Installation mit Dias.

Impressionen